Classic meets Pop/Rock – die musikalische Revolution…

 

… für dieses Motto steht die saarländische Band Fourtissimo mit Marco T. Alleata (Bass), Kolja Koglin (Schlagzeug), Tobias Paulus (Geige) und Tobias Rößler (Klavier) (v.l.n.r.).

Die Band entstand im Jahr 2006 aus einer Kooperation des klassischen Duos „T `n´ T“ (Tobias Paulus und Tobias Rößler) und der Coverband „Dreierpasch“ mit Kolja Koglin, Tobias Rößler und dem damaligen Bassisten Felix Hedrich. Die Idee hinter der Entstehung der Band war die Vereinigung dieser verschiedenen Musikrichtungen in eigenen Arrangements.

Rasch erkannte die Band das musikalische Potenzial, das sich in der Symbiose von klassischen Kompositionen und modernen Songs befindet und entwickelte so über die Jahre entwickelte ihren ganz eigenen und unverwechselbaren musikalischen Stil. In eingängigen und einzigartigen Arrangements unter dem Motto „Classic meets Pop/Rock“ verleihen die vier saarländischen Musikern auf imposante Art und Weise ihren Ideen musikalischen Ausdruck. So trifft im Repertoire der Band schon mal Antonio Vivaldi auf Robbie Williams oder Johannes Brahms auf Freddie Mercury.

Diese „musikalische Revolution“ begeistert das Publikum nunmehr seit 10 Jahren. Seit ihrer Gründung trat die Band auf zahlreichen renommierten Veranstaltungen in ganz Deutschland, dem benachbarten Ausland und sogar außerhalb der EU auf.

Überzeugen Sie sich selbst von „Classic meets Pop/Rock“ – ein Musikstil, der seinesgleichen sucht!

 

Logo2